Sie sind hier

IQ-Z Akademische Heilberufe - Ärzte für die Zukunft

Fachkräfte

Sie haben eine medizinische Berufsqualifikation aus dem Ausland und möchten Ihren Beruf in Deutschland anerkennen lassen?

Sie haben Fragen, wie der Anerkennungsprozess abläuft?

Oder Sie haben bereits einen Bescheid erhalten und sind auf der Suche nach passenden sprachlichen oder fachlichen Qualifizierungen?

Das Projekt MIP- Ärzte für die Zukunft des IQ Landesnetzwerks Rheinland-Pfalz hilft Ihnen dabei. Wir beantworten gerne Ihre Fragen und helfen Ihnen bei der Suche nach der passenden Maßnahme.


Mehr anzeigen

Ihre Vorteile im Überblick

  • Wir informieren Sie zum Thema „Anerkennung von ausländischen Abschlüssen“.
  • Wir beraten und begleiten Sie auf dem Weg zur Approbation: Recherche der zuständigen Anerkennungsstelle, Unterstützung bei der Antragsstellung.
  • Wir unterstützen Sie bei der Suche nach Anpassungsqualifizierungen.
  • Wir vermitteln Ihnen passende Sprachkurse, die Sie auf das erforderliche Sprachniveau bringen.
  • Geplant ist eine zukünftige Integration in den Arbeitsmarkt. Hierzu suchen wir noch interessierte Kooperationspartner aus dem Gesundheitsbereich.

Das Projekt hat Ihr Interesse geweckt? Dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

Arbeitgeber

Sie möchten einen Arzt oder eine Ärztin aus dem Ausland einstellen und haben Fragen zum Anerkennungsverfahren?

MIP kann Sie über die notwendigen Schritte und Voraussetzungen zur Erlangung einer Berufserlaubnis und der Approbation für ausländische Fachkräfte informieren sowie über unsere Vorbereitungskurse auf die medizinische Kenntnisprüfung.
Nehmen Sie bitte hierzu gerne Kontakt mit uns auf: beratung@mip.consulting.


Downloads

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Das IQ Teilprojekt "IQ-Z Akademische Heilberufe - Ärzte für die Zukunft" ist Bestandteil des Förderprogramms "Integration durch Qualifzierung (IQ)" und wird im IQ Netzwerk Rheinland-Pfalz umgesetzt.

Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA).


Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
In Kooperation mit:
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
In Kooperation mit:
Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung (IQ)" wird durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert.
In Kooperation mit: